Die neue Welt ?
Home A K T U E L L Wir über uns / Kontakt Alternativ Leben Gedanken Wir nehmen Stellung Motorroller statt Auto Werkstatt Der Trödel - Tüftler Heimwerker - Notdienst Kleinreparaturen Haus und Hof Möbelbau Gästebuch Impressum Der höchste Lohn für unsere Bemühungen 
ist nicht das, was wir dafür bekommen, 
sondern das, was wir dadurch werden.

(John Ruskin)

DIE NEUE WELT

 

DIE ALTEN SPIELCHEN?

Jetzt sind wohl schon die ersten vier Wochen geschafft, die NEUE WELT schaut immer noch so aus, wie die ALTE WELT, nur vielleicht etwas ärmlicher und um so verzweifelter scheinen die zahlreichen Bemühungen der Bewohner, sich die gute ALTE WELT in die NEUE WELT zu holen. Geplagt von den Problemen, die uns alle täglich beschäftigen, wie z.B. wie kommt Geld in die Kasse, aus der immer so schnell etwas herausfließt.

 

Wie weit Menschen gehen, wie verzweifelt Wege gesucht werden, wenn es ums Geld verdienen geht und man dabei nicht zurückschreckt, um des lieben Geldes Willen sich selbst zur Schau zu stellen und sich dabei gleichzeitig vorzumachen, dass man sich nicht wirklich prostituiert, ist nicht mehr als der Beleg, in welcher Doppelmoral wir heute gesellschaftlich zu Hause sind.

 

Wirklich wichtige Aufgaben, die eine Gemeinschaft weiterbringen und zu einer echten Wertschöpfung führen, die werden nicht nur gedankenlos – sondern kollektiv - geopfert, stattdessen wird unermüdlich für eigene Annehmlichkeiten und Projekte, wie z.B. das Hochbett gewerkelt.

 

Wie besinnungslos diese „Gruppe“ größtenteils ist, wird sehr schön deutlich, denn offensichtlich scheint kaum einer zu merken, welches Juwel sie in den Händen halten, mit dem Landwirt KALLE, der einer der wenigen scheint, die Bodenhaftung haben.

 

Doch wie der Rufer im Wind, verschallen seine Hinweise ungehört im Raum.

Bewunderswert bleibt für mich seine Gelassenheit, mit dem er solches zu ertragen scheint.

 

Wie abhängig auch die NEUE WELT von den Errungenschaften der ALTEN WELT ist, wenn man solches so bezeichnen will, zeigt sich daran, dass man auch in der NEUEN WELT ein Bankkonto braucht, um an Strom u.a.m. zu kommen, auf den man ja in keinem Fall verzichten kann oder will.

 

Offensichtlich hat man auch nicht wirklich realisiert, dass man bereits seit vier Wochen ohne den geliebten Strom lebt und es auch gelungen scheint, eine Alternative zur Ladung des so lebenswichtigen Handys gefunden zu haben.

 

Natürlich würde es jetzt helfen, wenn die „Handwerker“ von NEWTOPIA mehr als mit Werkzeug und Maschinen (die ja Dank fehlendem Strom nicht zum Einsatz kommen) umzugehen wüßten, sonst gäbe es längst Strom in NEWTOPIA. Denn vorhanden ist alles was es dazu braucht.

 

Allerdings – wenn auch typisch – für die Menschen unserer Zeit, wird auch hier übersehen, dass diese Möglichkeit mitten in NEWTOPIA steht und lediglich darauf wartet genutzt zu werden.

Fortsetzung >>>

Verfasst am

24. März 2015